Angeln am Satzdorfer See ...

Das Ostufer des Sees wird auch gerne zum Relaxen und Baden angenommen.

Ein Teilblick des Satzdorfer See (Rädlinger See)


Rund um den See gibt es viele idyllische Angelplätze.


       


Ludwig Zankl mit einem 10 KG Spiegelkarpfen
- gefangen im Juni 2012

  

   


Gefangen von Pierre Boudeing im Juli 2011

  

   


Gefangen von Pierre Boudeing im Juli 09 (Karpfen u. Schleie)


Stör: 07.04.2009

Karpfen: 08.04.2009 15 Pfund, Beide gefangen von Marco Mowinkel


Hier sind einige von sehr vielen kapitalen Fängen
aus dem Jahr 2006!



Ein Idyllischer Rundweg führt um den 23 ha großen See, ideal zum Spazieren gehen, Joggen und Nordic Walken.


Der Satzdorfer See

Wasserfläche:  23 Hektar
Durchschnittliche Wassertiefe:  2,50 m
Tiefste Wasserstelle: 4,70 m

Anfahrtszeit:  15 Minuten

Der Besatz am Satzdorfer See besteht aus:
Karpfen, Schleie, Brachse, Forelle, Zander, Hecht, Waller, Amur, Weißfischen.

Das Angeln am Satzdorfer See ist mit Naturködern wie Mais, Wurm, Maden, totem Fisch, Teig und Kunstködern erlaubt.
Blinkern und Spinn fischen sind am Satzdorfer See erlaubt!

Preise:


Tageskarte  20,00€

Wochenkarte 50,00€

Tageskarte Jungfischer 10,00€

Wochenkarte Jungfischer 25,00€

Angelkarten für den Satzdorfer See
werden nur für Hausgäste ausgestellt.


Diese Seite: Seite drucken...drucken ...      Zum:Zum Seitenanfang...Anfang